sigel
Köberlein & Seigert GmbH


Im Oberen Weidig 1
98631 Grabfeld
Germany


Tel.: +49 (0) 36944 522 - 0
Fax: +49 (0) 36944 522 - 222
 DEUTSCH    ENGLISH    中国的
PRODUKTELASERBESCHRIFTUNG
header_line

Beschriftung mit Laser während des Zuführprozesses

Laserbeschriftungssystem
OEM Modul Laser

In Verbindung mit Beschriftungslasern eröffnen wir unseren Kunden die Möglichkeit, Teile im Zuführprozess an einer definierten Stelle mit einem Laser zu beschriften.

Wirkprinzip:
Nach der lageorientierten Sortierung der Zuführteile werden diese in so genannten Nestern vereinzelt und mit einem Laser beschriftet.

Vorteile:

  • Noch im Prozess der Zuführung wird mit Laser beschriftet.
  • Dauerhafte, wasser- und wischfeste Beschriftung von Teilen, z.B. Chargennummer, Logo, Zeichnungsnummer, diverse Größen oder Kombinationen daraus.
  • Beschriftung organischer Materialien, z.B. Plexiglas etc.
  • Beschriftung anorganischer Materialien, z.B. Mineralien, Kunststoffe, NE-Metalle, Metalle etc.

Das Laserbeschriftungssystem besteht aus:

1. Zuführeinrichtung

    a) Stufenförderer
    b) Sortierschiene einbahnig oder mehrbahnig ca. 40-80 Teile/min (je nach Teilegeometrie und Beschriftung)
    c) Transportband mit Lageprüfung der Teile, optional mit N.I.O-Ausschleusung
    d) Rückführband
    e) Steuerung Siemens S7 und abnehmbarem Touchpanel zum Einrichten
    f)  Vereinzelung mit Lagepositionierung der Teile unter dem Laser
    g) Optionen: Reinigung und Konservierung, Barcodescanner für diverse Teilekennungen,
        Schubfach für manuelle Bedienung

2. Laser-Scanner-Einheit und Beschriftungslaser (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Vision Lasertechnik)

    a) Faserlaser (20W), optional mit Nd:YAG-Scheibenlaser (8W - 40W)
    b) 19" Industrie-PC
    c) 15" TFT-Monitor mit Softbuttons
    d) Beschriftungssoftware
    e) Beschriftungsfeld 100 x 100 mm

Anwendungsbeispiele:

 
 
Copyright © Köberlein & Seigert GmbH, Grabfeld Alle Rechte vorbehalten.
 
Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Inhalte ist ohne vorherige Zustimmung unzulässig und strafbar.
Anbieterkennzeichnung nach § 6 TDG